©flickr / dkpto

DataKind

Hier kommen die Daten für gute Taten.

Früher hieß DataKind Data without borders. DataKind bringt Wissenschaftler (vor allem Statistik-Experten) mit NGOs zusammen. Die Profis helfen den NGOs bei der Analyse und Interpretation von Daten, die sie im Rahmen ihrer Hilfsprojekte sammeln.

Website www.datakind.org

So sollen die NGOs besser und zielgerichteter helfen können – denn sie wissen nun besser, welche Bedürfnisse in ihrer Region und in ihrem Arbeitsfeld am wichtigsten sind. Aktuell hat DataKind zum Beispiel die Flüchtlingsorganisation Refugees United unterstützt. Auch interessant sind die sogenannten DataDives – Hackathons auf denen sich Leute treffen, die innerhalb von kürzester Zeit einen Haufen Daten zusammentragen, analysieren und für Gutes nutzbar machen.

Hackathons

Produktive Programmier-Parties: Hackathons schaffen Raum für die Entwicklung neuer Ideen.

Zum Trend

Big Data for Good

Die Digitalisierung des Alltags führt zu unermesslichen Datenmengen.

Zum Trend

Datenspenden

Daten sind wertvoll, mit Daten wird gehandelt, wie mit anderen Wirtschaftsgütern auch. Wieso nicht auch Daten spenden?!

Zum Trend
Alle Trends