Hack the world @ Betterplace

Spenden-Apps und andere Hacks.

Zwar ist das Wort Hackathon noch nicht im Duden eingetragen, aber die Begriffe Hackathon, Hackfest oder Hackday sind mittlerweile ziemlich angesagt. Gemeinsam mit dem Stanford Peace Innovation Lab hat das betterplace lab den Hack the World @betterplace Hackathon vom 19. bis zum 21. Juli 2013 organisiert. Im Zentrum der Veranstaltung stand die digitale Spendenwelt der Zukunft. Sozialunternehmer, Programmierer, Designer und andere kreative Köpfe bastelten drei Tage lang fleißig an konkreten Fundraising Tools.

Herausgekommen ist unter anderem die Website LAST MILE. Auf dieser Seite sieht ein potenzieller Spender alle fast abgeschlossenen betterplace Projekte und kann durch seine Spende zur finalen Raelisierung dieser beitragen. Ein zweites Team entwickelte einen persönlichen Spendenassistenten, givEZ, der dem Nutzer dabei hilft den inneren Schweinehund zu überwinden und regelmäßig eine Spendenerinnerung schickt; Ein drittes Team entwickelte INVOLVE - eine neue Funktion, die darauf abzielt betterplace Nutzern eine intensivere Beschäftigung mit den einzelnen Projekten zu ermöglichen. Außerdem hat das betterplace lab die Idee einer ABLASS-App weiterentwickelt: Mit dieser App kann sich jeder Sünder von kleinen und großen Sünden, durch eine Spende an ein passendes Projekt, freikaufen - aus Trägheit acht Monate die Oma nicht besucht macht dann schnell mal 50 Euro, die an ein soziales Projekt gehen. Parallel zu den größeren Teams arbeitete betterplace Entwickler Edward an seiner eigenen Website donatify.me, auf der er gegen Spende originelle Tätigkeiten anbietet.

betterplace.org

betterplace.org

Hackathons

Produktive Programmier-Parties: Hackathons schaffen Raum für die Entwicklung neuer Ideen.

Zum Trend

Mitmachen

Mitmachen ist Teil der digitalen Lebensart. Nie war es so leicht, sich einzumischen, zu helfen oder einfach mitzumachen.

Zum Trend

Karma statt Kohle

Online können mehr Menschen ihr Wissen und ihre Zeit für andere einsetzen. Statt Geld gibt's das gute Gefühl, Gutes getan zu haben.

Zum Trend

Offline

Webseiten oder Social Media sind auch im sozialen Sektor selbstverständlich. Doch vor lauter Hype darf das analoge Leben nicht vernachlässigt werden.

Zum Trend

Netzwerkorgas

Organisationen profitieren zunehmend von weniger hierarchischen und mehr vernetzten Strukturen.

Zum Trend
Alle Trends