Kiron Open Higher Education

Kiron Open Higher Education ermöglicht Geflüchteten online zu studieren – jenseits aller bürokratischen Hürden.

Wer als Geflüchteter in seinem Aufnahmeland studieren will, verliert oft wertvolle Zeit bis alle bürokratischen Hürden gemeistert sind. Kiron Open Higher Education bietet Geflüchteten deshalb gemeinsam mit internationalen Partneruniversitäten die Möglichkeit, durch die kostenlose Teilnahme an akkreditierten Online-Kursen in englischer Sprache die ersten zwei Jahre ihres Bachelorstudiums zu absolvieren, bis alle asylrechtlichen Fragen geklärt sind.

Angeboten werden verschiedene Studiengänge in vier Fachbereichen. Im Anschluss können sich die Studierenden an den Partneruniversitäten von Kiron bewerben, um in einem letzten Jahr Präsenzstudium ihren Abschluss zu machen. Die zuvor absolvierten Online-Kurse werden angerechnet. Rund 1250 Studierende sind bereits bei Kiron eingeschrieben – dass alle auch einen Abschluss machen, ist für Kirons Mitbegründer Vincent Zimmer zweitrangig: „Unser Ziel ist gar nicht, dass alle am Ende einen Abschluss haben und alle dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, sondern uns geht es um diesen Identitätswandel vom Geflüchteten hin zum Studenten.“

Digitale Flüchtlingshilfe

Wie Technologien Flüchtlingen das Leben und Helfern die Arbeit erleichtert.

Zum Trend
Alle Trends