©flickr / Eddy van 3000

Netcycler

Tauschen statt horten.

Netcycler.de, der Name deutet schon darauf hin, basiert auf der Idee von Recycling – also der Reintegration von Gegenständen in einen geschlossenen Kreislauf. Dieses Konzept wird bereits lokal von Tauschringen aufgegriffen, aber wie so oft ermöglicht das Digitale eine größere Reichweite. Bei Netcycler können nicht mehr benötigte Dinge gegen gewünschte Dinge online eingetauscht werden. Dabei ist die Plattform so ausgelegt, dass nicht nur direkte Täusche sondern auch Täusche über mehrere Teilnehmer vollzogen werden können – einem sogenannten Tauschring. Dazu kann der Nutzer eine Liste mit seinen Wünschen anlegen und auch eine zweite Liste mit den Gegenständen, die er eintauschen möchte. Diese Informationen ermöglichen dann die Zuordnung und Kontaktaufnahme für einen Tausch, der dann von allen Beteiligten akzeptiert oder abgelehnt werden kann. Außerdem können Dinge auch verschenkt oder gegen eine Spende an eine Umweltorganisation abgegeben werden. Die Lebensdauer einzelner Gegenstände kann über Netcycler verlängert werden. Ein  ernstzunehmende Konkurrent für den Marktführer Ebay?

Edit: Der Betrieb von Netcycler wurde 2014 eingestellt. Die Anbieter haben sich stattdessen auf die Entwicklung der Online-Plattform swap.com konzentriert.

©flickr / Eddy van 3000

©flickr / Eddy van 3000