Open Bionics

Handprothesen für Kinder sind eine super Sache, aber Open Bionics setzt noch einen drauf und designt sie als Accessoires für Superheldinnen und Superhelden.

Die Hand von Iron Man, das Lichtschwert von Stars Wars oder die Snowflake hand von Queen Elsa – alle Designs für eine Handprothese sind möglich, solange sie bei den betroffenen Kindern Freude auslösen. Auf der Website von Open Bionics werden die Prothesen für 3.000 Dollar angeboten, laut den Herstellern ist das 30 Mal günstiger als die Preise von ähnlichen Produkten auf dem Markt.

Möglich werden die individuellen Anpassungen und der günstige Preis durch den 3D-Druck. Dafür wird zuerst der Arm der Person gescannt, um die Prothese passgenau anfertigen zu können. Anschließend die Hand und die Fassung, die der Prothese den notwendigen Halt gibt, gedruckt. Auf der Haut des Trägers werden Sensoren angebracht, die die Muskelbewegungen registrieren und an die Prothesenhand weiterleiten, sodass der Träger Kontrolle über die Hand ausüben kann.

Der 3D-Drucker ermöglicht eine individuelle, passgenaue Ausführung der Prothese. Das bedeutet höchsten Tragekomfort. Open Bionics bietet somit eine günstige, technisch hochwertige und nach persönlichen Vorlieben gestaltete Prothese.

Screenshot www.openbionics.com Start 07.2016

Screenshot www.openbionics.com Map 07.2016

Hilfe aus dem 3D-Drucker

Ein Haus, ein Herz, eine Mahlzeit: für viele unbezahlbar – oder aus dem 3D-Drucker.

Zum Trend
Alle Trends