© flickr / pennuja

Soma Analytics

Diese App erkennt frühzeitig durch Stress verursachte Erkrankungen.

Nach einer Vorhersage der Weltgesundheitsorganisation wird Stress 2030 die häufigste Krankheitsursache in den Industrieländern sein. Während in der heutigen Gesellschaft der ständige Informationsüberfluss mit Sicherheit oft für erhöhte Stresslevel verantwortlich ist, benutzt Soma Analytics diesen Überfluss an Daten aus der Smartphone-Nutzung um erhöhten Stress festzustellen.

Ziel der evidenz-basierten (BigData) Analyse ist eine frühzeitige Stresserkennung, um eine Entwicklung hin zu schwerwiegenderen Erkrankungen, wie beispielsweise Depression, durch passende Tipps vorzubeugen. Änderungen in der Stimmlage, häufig auftretende Sprachstörungen oder eine Abnahme in den motorischen Fähigkeiten sind dabei gute Hinweise. Unter Anspannung kommt es häufiger zu Stimmabbrüchen oder Heiserkeit, diese Verschiebungen im Stimmbild werden von der App während eines Telefonats registriert. Eine Neigung zu Tippfehlern in Emails oder SMS ist dabei ein Indikator für eine schlechte Hand-zu-Augen Koordination. Sogar schlechten oder leichten Schlaf kann der ständige Begleiter Smartphone mit in die Analyse einfließen lassen, indem es vom Nachttisch aus die nächtlichen Geräusche aufzeichnet.

Entwickelt wurde die App von vier Studenten an der Münchener Universität. Als globale Innovatoren sind die vier bereits Mitglied bei den TEDMED Fellows und im weltweiten Jung-Unternehmer Netzwerk Kairos Society. Anschubfinanzierungen wie z. B. durch den Londoner Ableger des eHealth Accelerator Healthbox ermöglichten die Weiterentwicklung der App. Dabei wurde auch der Trend der Gamification aufgegriffen um den Nutzer zur Optimierung der persönlichen psychischen Belastbarkeit anzuregen. London ist seitdem der Sitz des StartUps.

Diesen Case haben wir im Social Tech Guide entdeckt. Übersetzt aus dem Englischen hat ihn freundlicherweise unser Zeitspender Michael Reinartz.

soma-analytics.de

soma-analytics.de

Doc Handy

Über Mobilfunk werden zunehmend Gesundheitsdienstleistungen in abgelegenen Gebieten abgewickelt.

Zum Trend
Alle Trends