flickr/ USFWS Mountain-Prairie

wildleaks

Eine Whsitleblowerplattform für Verbechen gegen den Artenschutz.

Die Plattform WildLeaks wurde Anfang 2014 von der Elephant Action League gegründet und bietet eine sichere Anlaufstelle für jeden, der Hinweise auf „Wildlife-” und „Forest Crimes“ hat und diese loswerden will

Diese Begriffe schließen sowohl Wilderei, illegale Abholzung als auch den Schmuggel der so erworbenen Präparate, Rohstoffe oder Endprodukte mit ein. Ein gesamter Wirtschaftszweig also, der laut aktuellen Schätzungen jedes Jahr Gewinne von rund 17 Milliarden US-Dollar abwirft und dabei noch im Wachstum begriffen ist. Allein in den letzten fünf Jahren haben sich die Verbrechen, die im Zusammenhang mit Wilderei stehen, verdoppelt.

WildLeaks bietet die Möglichkeit, Hinweise und Beweise aller Art entweder vertraulich oder komplett anonym über den Browser Tor auf die Plattform zu stellen. Für beide Varianten finden sich auf der Seite ausführliche Erklärungen und Hintergrundinformationen. Dieses Material wird dann von den Betreibern ausgewertet, die entscheiden, ob sie in der Sache weiter recherchieren, die Hinweise an Medienpartner oder vertrauenswürdige Behörden weiterreichen oder zum Schutz des Tippgebers zurückhalten. WildLeaks zufolge ist sowohl die Entlarvung der Hintermänner als auch der Schutz des Whistleblowers dabei oberste Priorität.

Bei der Bekämpfung von Wilderei spielen anonyme Tippgeber eine große Rolle. Oft werden Handel und Schmuggel über legale Firmen abgewickelt, um Einkünfte verbuchen und bestehende Logistik nutzen zu können. In den Gegenden, wo aktiv abgeholzt und gewildert wird, ist das der Bevölkerung meist bewusst. Whistleblower, die von derartigen Praktiken erfahren und ihre Beweise weitergeben wollen, haben in der Regel schlechte Karten. Beteiligte Firmen und Auftraggeber sind sehr mächtig, Wilderer und Holzfäller meist arm, auf das Geld angewiesen; die Behörden werden oft von den verwickelten Firmen besser bezahlt als vom Staat. Informanten befinden sich in dadurch in großer Gefahr.

https://wildleaks.org/

https://wildleaks.org/

Unterwachung

Als Politiker Schindluder zu treiben, wird immer schwieriger: Bürger schauen "denen da oben" digital auf die Finger.

Zum Trend
Alle Trends