DIY Tools zur Schadstofferkennung

Das Public Lab bietet eine Plattform für DIY Tools zum kostengünstigen Testen von Schadstoffbelastungen in unserem direkten Umfeld.

Das Public Lab beschäftigt sich mit der Entwicklung und Bereitstellung von Sensoren, die Umweltschäden erfassen und dabei aufzeigen, ob Menschen in ihrem Lebensumfeld durch Schadstoffe, z.B. im Trinkwasser, im Boden oder in der Luft gefährdet sind. Das Public Lab ist eine Non-Profit Community, die technologische Innovationen an Menschen vermittelt, um ihnen verbesserte Lebensstandards zu ermöglichen. Die Informationen sind dabei Open-Source und von und für Jeden jederzeit zugänglich. Die Vorteile dieser Plattform sind geringe Kosten für die User der Technologien, viele inspirierende Ideen, einfache Handhabung und Unterstützung in der Anwendung der Tools durch Profis aus dem Netzwerk.

Das formulierte Ziel von Public Lab ist dabei, unterrepräsentierte Communities darin zu unterstützen, ihr Lebensumfeld gesünder zu gestalten, wo Politiker (bewusst) wegschauen. Durch diese günstigen DIY Optionen hilft Public Lab dabei, Informationsmonopole von Behörden oder Firmen aufzubrechen und Bürgern dadurch die Möglichkeit zu geben, dort aktiv zu werden, wo bisher Umweltprobleme bisher ignoriert wurden. Die Plattform erfreut sich in den USA bereits großer Beliebtheit und wächst täglich weiter. Bald auch bei uns?

© Public Lab

© Public Lab

© Public Lab

© Public Lab

Open Innovation

Ideen können sich schneller verbreiten und verbessern, wenn sie auf einer offenen Plattform für alle zugänglich sind.

Zum Trend

Daten für alle

Daten werden nicht nur veröffentlicht, sondern auch aufbereitet, damit alle sie nutzen können.

Zum Trend
Alle Trends