© infocompass Berlin

InfoCompass Berlin

Einfachere Navigation durch Angebote für Geflüchtete in Berlin.

Ob Deutschkurs, Arbeitsvermittlung oder Freizeitaktivitäten: Das Angebot für Geflüchtete in Berlin ist groß, und es ist nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten. Genau hier setzt der InfoCompass Berlin an und bündelt die Informationen auf einer Plattform. Veranstaltungen, Beratungsangebote und Anlaufstellen werden online erfasst und sind anschließend auf einer Berlin-Karte zu sehen. In bisher acht Sprachen gibt es auch Antworten auf wichtige Fragen zum Leben in Deutschland oder zum Ablauf des Asylverfahrens.

Neben der Online-Plattform setzt das Angebot auf die lokale Verankerung. Initiiert wurde es vom Designkollektiv place/making in Zusammenarbeit mit Reinickendorfer Integrationsbeauftragten und mit Unterstützung der Pegasus GmbH. Das Projekt wird seit März 2016 mit Mitteln der Lottostiftung Berlin und in Kooperation mit dem Verband für Sozial kulturelle Arbeit e.V. zu einem stadtweiten Netzwerk weiterentwickelt. So können sich Geflüchtete an InfoPoints in ihrem direkten Umfeld über das Angebot informieren und bereits bestehende Initiativen und Angebote werden eingebunden. Das Projekt macht asylsuchende und geflüchtete Menschen zu aktiven Teilnehmern. Statt sie nur als Informationsbedürftige zu sehen, sollen sie in ihrem Umfeld selbst Informationen weitergeben und anderen Personen helfen.

© infocompass Berlin
© infocompass Berlin

Digitale Flüchtlingshilfe

Wie Technologien Flüchtlingen das Leben und Helfern die Arbeit erleichtert.

Zum Trend
Alle Trends