La Ruche qui dit Oui

In Frankreich wollen wieder mehr Menschen regionale Produkte direkt vom Erzeuger kaufen. Wie ein Online-Bienenstock dabei hilft.

Irgendwie stellt man es sich ja so vor: In Frankreich kaufen alle Menschen ihre Lebensmittel knackfrisch auf dem Markt, direkt vom Bauern. Selbstverständlich tragen sie dabei ein noch warmes Baguette unter dem Arm und geben in regelmäßigen Abständen ein "Mhhh, c'est bon" von sich. Jenseits der Klischees ist es allerdings anders – die Verkäufer von Lebensmitteln sind meist nur Zwischenhändler, die zusätzlich mitverdienen. Das ist schlecht für Konsumenten und Produzenten. Denn der Bauer verdient dabei weniger und der hungrige Franzose muss mehr zahlen und bekommt weniger frisches Gemüse, Baguette oder Fleisch auf den Teller.

Damit sich das ändert, gibt es jetzt "La Ruche qui dit oui" (übersetzt: der Bienenstock sagt "ja"). Die Online-Offline-Plattform ist eine Brücke zwischen Konsumenten und lokalen Produzenten, also Bauern, Schlachtern und Bäckern. Jeder Produzent, zum Beispiel ein Apfelhof, kann der Ruche, das bedeutet im übertragenen Sinne Verteilerzentrum, ein Angebot machen ("ich liefere euch 100 Kilo Äpfel für 300 Euro). Die Ruche gibt dieses Angebot dann per virtueller Plattform an potenzielle Abnehmer, die Mitglieder der Ruche, weiter. Ist die Mindestbestellgröße erreicht (100 Kilo Äpfel), liefert der Produzent die Äpfel an die Ruche, die dann an alle Besteller weiter verteilt. So werden Zwischenhändler, die am Verkauf frischer, regionaler Produkte mitverdienen ausgeschaltet. Die Idee: Eine Welt möglich machen, in der Netzwerke, die auf Vertrauen und Zusammenarbeit beruhen, Megastrukturen aufheben.

Die Idee findet viele Anhänger: Innerhalb eines Jahres haben sich in Frankreich 529 Ruches gegründet. Die Einkünfte werden gerecht verteilt: 79% gehen an die Produzenten, 7,9% an die lokale Ruche und der Rest an den Dachverband. Ungefähr 40 Mitglieder werden für eine Ruche benötigt.

Jeder kann die Gründung einer Ruche online beantragen und erhält dafür die nötigen Veträge, Checklisten und Informationen als digitale Dokumente. Also auch ein tolles Beispiel für den Trend Digitalskalieren. Ein europaweiter Launch ist geplant.

https://laruchequiditoui.fr/de

https://laruchequiditoui.fr/de

Digitalskalieren

Das Internet bietet viele Tools und Möglichkeiten, mit denen Organisationen wachsen können.

Zum Trend
Alle Trends