© flickr / Barta IV

Metadaten for Good

Eine virtuelle Bibliothek für alle.

"Die Digital Public Library of America, kurz DPLA, ist eine Online-Bibliothek, die über fünf Millionen digitalisierte Fotos, Handschriften, Bücher, Kunstwerke und andere Kulturgüter der weltweiten Öffentlichkeit kostenlos zugänglich macht. Sie wurde 2010 vom Berkman Center for Internet & Society an der Harvard University ins Leben gerufen und öffenete ihre virtuellen Türen im April 2013. Die DPLA koordiniert den Zugriff auf digitalisierte Bestände: Wie kleine Puzzelstücke werden digitalisierte Inhalte von über 450 lokalen Partnern zusammengetragen und in der DPLA gesammelt - jeder kann mithelfen und Daten spenden. Die Nutzer können die Sammlung online nach Thema, Zeit oder anhand einer Karte durchstöbern und zum Teil auch downloaden.

Der Zugang zu großen nationalen und universitären Bibliotheken ist bisher oftmals noch beschränkt. Die DPLA will das ändern, indem sie Bestände aus den großen Bibliotheken, Bildungszentren sowie aus kleinen lokalen Museen und Bibliotheken an einem virtuellen Ort zusammenführt und jedem kostenfrei zugänglich macht. Das erleichtert Forschung, freien Informationsfluss und den freien Zugang zu Bildungsmaterial. Finanziert wird das Projekt aus Spenden von Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen.
Eine virtuelle Führung gibt es hier:

dp.la/map

dp.la/map

Datenspenden

Daten sind wertvoll, mit Daten wird gehandelt, wie mit anderen Wirtschaftsgütern auch. Wieso nicht auch Daten spenden?!

Zum Trend
Alle Trends