© flickr / irelynkiss

Moms Rising

Mütter an die Macht! Moms Rising setzt sich für Familien ein und verschafft ihnen mehr Aufmerksamkeit in Öffentlichkeit und Politk.

MomsRising.org ist eine Website für Mütter und ihre Unterstützer, die gemeinsam eine familienfreundlichere Politik in den USA fordern. Gegründet wurde das Netzwerk 2006 von Kristen Rowe-Finkbeiner und Joan Blades nachdem sie ihr Buch The Motherhood Manifesto veröffentlicht hatten. Langfristiges Ziel des Aktionsbündnisses ist eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die sich die Aktivistinnen durch eine längere Elternzeit, flexiblere Arbeitszeiten, und fairere Bezahlung von berufstätigen Müttern erkämpfen wollen.

Die Organisation verfügt über verschiedene, teilweise recht innovative Aktions-Werkzeuge. Zum Beispiel gibt es auf der Website ein sehr einfach zu nutzendes Digital-Storytelling-Tool, das persönliche Geschichten zu dem Thema Medicaid, der staatlichen Gesundheitsfürsorge für einkommensschwache Familien, auf einer interaktiven Karte verortet und so einen sehr guten aber auch emotional mitreißenden Überblick zum Thema gibt. Darüber hinaus bedient sich MomsRising, wie viele andere, der Möglichkeit, Politiker mit Online-Petitionen bzw. Anfragen zu bestimmten Themen unter Druck zu setzen – auch dieses Tool ist sehr leicht zu benutzen und die Aktion kann schnell und unkompliziert per E-Mail mit Freunden geteilt werden.

Eine besondere Bemerkung verdient die ganzheitliche Social Media Präsenz der Organisation.

Die Blog-Plattform der Organisation vereint über 700 Bloggerinnen und auf Facebook folgen mehr als 112.000 Kontakte MomsRising. Neben Facebook und Twitter, ist auch ein Flickr-Kanal in die Website eingebunden und es gibt sogar eine regelmäßige Radio-on-demand Sendung, die kostenlos über iTunes gehört werden kann.

Auch im Offline ist die Organisation aktiv und gelangt mit ihren Aktivitäten in die Medien. Im Zuge der ONEsie-Aktion wurde beispielsweise eine Kette aus Babystramplern vor wichtigen Institutionen gebildet, um auf das Thema Elternzeit aufmerksam zu machen. Und MomsRising wächst immer noch – nach eigenen Angaben sind es bereits mehr als eine Million Mitglieder. Zur großen Reichweite trägt sicher auch bei, dass sich MomsRising immer mal wieder mit anderen Organisationen zusammenschließt – bisher waren das über 90 Partner.

Daten für alle

Daten werden nicht nur veröffentlicht, sondern auch aufbereitet, damit alle sie nutzen können.

Zum Trend

Direkt-Feedback

Die Begünstigten der Hilfe melden sich endlich selbst zu Wort – auch weil es technisch so einfach geworden ist.

Zum Trend

Mitmachen

Mitmachen ist Teil der digitalen Lebensart. Nie war es so leicht, sich einzumischen, zu helfen oder einfach mitzumachen.

Zum Trend

Nischenpower

Der Long Tail Effekt sorgt dafür, dass sich auch spezielle Interessengruppen zusammenfinden.

Zum Trend
Alle Trends