National Day of Civic Hacking

Bei diesem Event werden digitale Ideen für reale Probleme entwickelt.

Der National Day of Civic Hacking in den USA bringt Bürger, Softwareentwickler und Unternehmer zusammen, um gemeinsam neue Lösungen für Probleme in der Nachbarschaft, der Stadt oder dem ganzen Land zu finden.

In jeder Stadt sieht das Event ein bisschen anders aus. Das hängt einfach von den lokalen Wünschen und Problemen der Menschen, die mitmachen ab. Um nützliche Apps oder Online-Platformen zu entwickeln, benutzen alle Mitmischer frei zugängliche Daten und Technologien. Die Zusammenarbeit mit der Regierung sowie mit privaten Unternehmen und Organisationen schafft mehr Transparenz für amerikanische Bürger. Sinnvolle technische Lösungen für die Schwierigkeiten im Land sollen außerdem die Zusammenarbeit zwischen Bürgern und dem Staat verbessern. Am Wochenende des 6.Juni 2015 fand der Hackathon in 106 Gemeinden in den USA statt. 2013 nahmen mehr als 11.000 Menschen teil. Eines der Gewinner-Apps war damals Good Neighbor. Hier wird man per SMS kontaktiert, wenn ein Nachbar Hilfe benötigt.

In diesem Video wird der National Day of Civic Hacking vom Sponsor HP erklärt:

©flickr / anjelika

©flickr / anjelika

©flickr/ stpaultim

©flickr / anjelika

Hackathons

Produktive Programmier-Parties: Hackathons schaffen Raum für die Entwicklung neuer Ideen.

Zum Trend
Alle Trends