© flickr / Guillermo Mendo/Consejería de Salud

Prospera Digital

Dieser mobile Service ermöglicht eine individuelle Gesundheitsberatung in Mexiko.

"Prospera (spanische für Reichtum/gedeihen), früher Oportunidades (span. für Möglichkeiten), war in der Entwicklungsarbeit einer der Vorreiter von an-Bedingungen-geknüpfte Geldauszahlungen. Heute werden durch die Initiative zur sozialen Inklusion über 22 Millionen Mexikaner finanziell unterstützt. Dazu werden alle zwei Monate Geldbeträge ausgezahlt, solange die Empfänger bestimmte Kriterien bezüglich Gesundheit, Ernährung und Bildung erfüllen.

In der derzeitigen Pilotstudie Prospera Digital soll die Tatsache ausgenutzt werden, dass ein Großteil der Zielgruppe sehr gut über mobile Dienste zu erreichen ist. So sollen schwangere Frauen im ganzen Land mit Gesundheits-Tipps über das Handy versorgt werden und damit an den Erfolg ähnlicher Lösungen (z. B. MOTECH in afrikanischen Ländern) anknüpfen. Die Studie beinhaltet einen automatischen SMS-Dienst, welcher durch vorprogrammierte Antworten ein Gespräch mit der Frau führt. Dabei wird nicht nur eine Beratung geliefert, sondern auch Informationen über die individuelle Situation der Frau abgefragt.

Für Prospera ist die Pilotstudie ein erster Versuch mobile Dienste systematisch für ihre Zwecke einzusetzen. Bei erfolgreichem Abschluss der Studie wäre es denkbar, dass in Zukunft statt des Bargeldtransfers ein mobiler Bezahldienst für die Geldauszahlungen genutzt wird.

Diesen Case haben wir im Social Tech Guide entdeckt. Übersetzt aus dem Englischen hat ihn freundlicherweise unser Zeitspender Michael Reinartz."

prospera.gob

prospera.gob

Doc Handy

Über Mobilfunk werden zunehmend Gesundheitsdienstleistungen in abgelegenen Gebieten abgewickelt.

Zum Trend
Alle Trends