©flickr / Steve Kaiser

Ushahidi

Das Urgestein der offenen Kartismusbewegung.

Ushahidi ist das Leuchtturmprojekt des Kartismus. Die offene Plattform entstand 2008 im Zuge der Unruhen während der Wahlen in Kenia und ist heute weltweit führend bei kartierten Crowdsourcing-Informationen. In Krisenfällen wie bei den Wahlen in Iran 2009 oder bei Katastrophen wie dem Erdbeben in Haiti 2010 bringt Ushahidi Menschen und Hilfsorganisationen zusammen, um die Informationen auf einer Karte zu sammeln und zu visualisieren. So man schnell einen Überblick bekommen, wo mögliche Opfer zu finden sind, Nahrung benötigt wird oder Unruhen stattfinden. Freiwillige aus der Crowd senden Informationen per SMS (SMS-Frontline), via Email oder Twitter an die Plattform. Um die Informationen zu verifizieren, also Unsinn von vertrauenswürdigen Inhalten trennen zu können, hat Ushahidi die Software Swiftriver entwickelt. So hat sich Ushahidi in wenigen Jahren zum wichtigen Akteur in Krisenfällen etabliert.

Weiterführend: Unser ausführliches Insight über Ushahidi.

http://www.ushahidi.com/

http://www.ushahidi.com/

http://www.ushahidi.com/

http://www.ushahidi.com/

Kartismus

Immer mehr Daten werden über Karten dargestellt. Wer macht was wann und vor allem wo?

Zum Trend
Alle Trends