lagaleriadearcotangente/flickr CC BY NC ND

Willkommen in Deutschland

Eine Website hilft Flüchtlingen und Migranten, sich schnell in Deutschland zurechtzufinden.

Ob Arzt, Wohnung oder Schule ­- tausende Flüchtlinge und Migranten stehen im Alltag vor großen Herausforderungen. Das Informationsportal der Deutschen Telekom bietet ihnen in acht Sprachen Auskunft über Anlaufstellen, rechtliche Rahmenbedingungen sowie das Leben und Arbeiten in Deutschland. Muss man das Land verlassen, wenn der Asylantrag abgelehnt wird? Kann man sich weiterbilden und wenn ja, wo? Darf man arbeiten? Mit diesen Fragen müssen sich Menschen in einer unbekannten Umgebung mit einer fremden Sprache auseinandersetzen. Besucher der Website können dabei direkt Kontakt zu Hilfsorganisationen aufnehmen. Die Informationen zu Behörden, Einkaufsmöglichkeiten oder dem Öffentlichen Nahverkehr sind für jede Stadt in Deutschland gesondert abrufbar. Am häufigsten wird das Informationsportal in arabischer Sprache aufgerufen, gefolgt von Englisch. So bietet die Seite in Kooperation mit dem ZDF dann auch Nachrichten in englischer und arabischer Sprache an.

Telekom betreibt das Portal mit Unterstützung von freiwilligen Helfern. Sie tragen die wichtigen Informationen zusammen und halten alles auf dem aktuellen Stand. Die Initiative ist eine von mehreren, die das Unternehmen im September 2015 im Rahmen ihrer Flüchtlingshilfe gestartet hat. Dabei herrscht an digitalen Projekten dieser Art kein Mangel. Vielleicht verzichtet die Telekom gerade deswegen nicht darauf, auch in diesem Bereich Präsenz zu zeigen – gut strukturiert und benutzerfreundlich. 

Digitale Flüchtlingshilfe

Wie Technologien Flüchtlingen das Leben und Helfern die Arbeit erleichtert.

Zum Trend
Alle Trends