aVOID

Augen auf beim Onlinekauf - dieses Plugin blendet Produkte von Firmen aus, die keine eindeutigen Aussagen gegen Kinderarbeit machen.

Laut internationaler Arbeitsorganisation (ILO) arbeiten weltweit rund 215 Millionen Kinder, davon mehr als die Hälfte in ausbeuterischen Verhältnissen. Der Münchener Verein Earthlink engagiert sich gegen Kinderarbeit und entwickelte das kostenfreie aVOID Browser-PlugIn.

aVOID hilft seit März 2012, beim Online-Kauf Produkte aus Kinderarbeit zu vermeiden. Mithilfe des PlugIns werden Produkte von Firmen ausgeblendet, die bezüglich Kinderarbeit negativ aufgefallen sind bzw. sich nicht eindeutig dagegen aussprechen. Es werden bereits rund 1,2 Millionen Produkte von mehr als 290 Unternehmen (hauptsächlich in der Bekleidungsindustrie), die in großen Online-Shops wie Amazon, Zalando, Google Shopping, Otto, Macys, Target u.a. in Deutschland, England, Frankreich und den USA erhältlich sind, gefiltert. Dazu listet und bewertet Earthlink die verschiedenen Marken und Produkte in verschiedenen Kategorien nach einem Ampelsystem. Taucht bei einem Unternehmen eine „rote Ampel“ auf, blendet das PlugIn die entsprechenden Produkte aus. aVIOD ist derzeit für Safari und Google Chrome erhältlich. Mit dem PlugIn möchte Earthlink neben Aufklärung über Kinderarbeit auch Vernetzung und Boykottaktionen ermöglichen.

www.avoidplugin.com

www.avoidplugin.com

www.avoidplugin.com

Transparency

Transparency is a mega-trend that the Internet is driving forward, and it's also affecting people's expectations of social sector organisations.

Show trend
Show all trends