ChawaChawa

Bei ChawaChawa konnte man online spielen, davor Werbung schauen und die Werbeeinnahmen an Hilfsprojekte spenden.

ChawaChawa war eine gemeinnützige Spieleplattform, die durch Computerspiele Hilfsprojekte gegen Kinderarmut unterstützte.

Die Spieler_Spielerinnen wählten ein Spiel und ein Projekt, das unterstützt werden soll. Alle Spieler_Spielerinnen, die das gleiche Hilfsprojekt ausgewählt hatten, spielten gemeinsam mit ihren Punkten für dieses Projekt. In einer übergeordneten Punktetabelle wurde jedem einzelnen Spieler_jeder einzelnen Spielerin die Punkte, die sie selbst gesammelt hat, angerechnet und man konnte Spieler_Spielerin des Monats werden.

Auf der Website und vor jedem Spiel hatten die CSR-Partner Werbung eingeschaltet, deren Einnahmen dann an das ausgewähltes Projekt gingen. Die Plattform schaffte es so, die Interessen von Computerspielern_Computerspielerinnen, werbenden Unternehmen und Hilfsprojekten zusammen zu bringen. Finanziert wurde ChawaChawa, das 2010 in Deutschland gegründet wurde, ebenfalls durch CSR-Gelder.

ChawaChawa ist von dem Swahili-Sprichtwort "Kidole kimoja haki vunji chawa" ("Ein einzelner Finger tötet keine Laus") und wird im Sinne von "Zusammenarbeit ist notwendig" gebraucht.

Screenshot www.chawachawa.org inactive website 2012

Good Gaming

Social impact games are an engaging and accessible way to raise awareness of social issues.

Show trend

Online Fundraising

How online donation became a central pillar of fundraising.

Show trend

Pitch In

Participation is a central part of the digital lifestyle. It's never been so easy to get involved and engaged.

Show trend
Show all trends