GiveForward

Crowdfunding für medizinische Behandlungen.

GiveForward ist die erste US-amerikanische Crowdfunding-Plattform für medizinische Behandlungen. Anders als Kickstarter oder andere Crowdfundingseiten sammeln bei GiveForward vor allem Freunde und Bekannte für Angehörige, die medizinische Hilfe brauchen. Dabei legen Familienangehörige oder Bekannte für eine kranke Person auf GiveForward eine persönliche Aktionsseite für Spenden an. Doch GiveForward bietet mehr als nur die Plattform, sie stellen auch Fundraising-Coaches zur Verfügung. Diese helfen dann den Angehörigen beim Verbreiten der Aktion im Freundeskreis und zeigen, welche Werkzeuge und Tools beim Fundraising nützlich sind.

Seit der Gründung im August 2008 wurden rund 190 Millionen US-Dollar für Chemotherapien, künstliche Herzen, Hauttransplantationen und andere teure medizinische Behandlungen gesammelt (Stand 2016).

GiveForward ist Plattform, Blog und Werkzeug in einem – und auch das muss finanziert werden. GiveForward behält sieben Prozent des gesammelten Geldes, macht aber klar, dass davon wiederum zwei Prozent für Transaktionsgebühren draufgehen. Die übrigen Verwaltungskosten reduziert die Plattform durch das Trinkgeld der Spender auf knapp drei Prozent. Damit liegen sie hinter Indiegogo und Konsorten. Kritiker fragen trotzdem, ob es nicht sinnvoller wäre, als Privatperson direkt Geld an eine kranke Person zu geben, dann würden auch 100 Prozent ankommen. Häufig aber trauen sich Personen in Not nicht nach finanzieller Unterstützung zu fragen, außerdem erreichen die Aktionsseiten dank viraler Verbreitung viel mehr Menschen.

www.giveforward.com

www.giveforward.com

Online Fundraising

How online donation became a central pillar of fundraising.

Show trend

Pitch In

Participation is a central part of the digital lifestyle. It's never been so easy to get involved and engaged.

Show trend

Crowdfunding

lorem ipsum

Show trend
Show all trends