NotFound.org

Diese Idee lässt die lästige 404-Fehleranzeige auf Webseiten verschwinden – und hilft vermisste Kinder zu finden.

In Europa verschwinden jährlich hunderte Kinder spurlos. Allein in Deutschland werden circa 50 Kinder langzeitvermisst. Das Projekt NotFound.org der belgischen Wohltätigkeitsorganisation Child Focus will für dieses Thema sensibilisieren. Besitzer einer Website können ihre 404-Fehlerseite, also die Meldung „Page not found“ automatisch mit der Website notfound.org verlinken. Die zeigt dann dem Nutzer statt der 404-Fehlermeldung eine zufällige Vermisstenanzeige eines Kindes.

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, die 404-Seite zu nutzen, um diese Inhalte zu vermitteln. Allerdings ist die Umsetzung von Child Focus noch verbesserungsfähig. Der Begriff vermisste Kinder wird großzügig ausgelegt, so gerät man zum Beispiel regelmäßig auf die Vermisstenanzeige einer 41-jährigen Frau.

Die Vermisstenanzeigen sind für verschiedene Länder und derzeit in sieben verschiedenen Sprachen verfügbar und werden bereits durch über 5.000 Webseiten auf ihren 404-Seiten verbreitet (Stand: April 2016).

www.notfound.org

Digital Campaigns

Waves of online petitions are a sign of how digital campaigns can mobilise masses behind a cause.

Show trend
Show all trends