Unicef – Wasser wirkt

Spielend Spenden sammeln: Unicef setzte in seiner Kampagne auf Social Gaming, um junge Leute für Wasserprojekte zu begeistern.

Die von UNICEF initiierte Kampagne „Wasser wirkt“ hatte sich zum Ziel gesetzt, mindestens 500.000 Kinder in sechs Ländern dauerhaft mit sauberen Trinkwasser zu versorgen, und es auch erreicht. Derzeit leben circa 780 Millionen Menschen ohne direkten Zugang zu sauberem Trinkwasser auf unserem Planeten – eine Situation, unter der insbesondere Kinder zu leiden haben. Diese müssen oftmals stundenlang zum nächsten Brunnen laufen, um literweise Wasser nach Hause zu schleppen und haben zumeist weder Kraft noch Zeit, eine Schule zu besuchen.

Um die Lage dieser Kinder und ihrer betroffenen Familien zu verbessern, rief UNICEF-Deutschland bundesweit zu Mitmach- und Spendenaktionen auf. Eine besonders kreative Idee waren die UNICEF-Wasserbands. Jeder konnte auf der Homepage aus vorgestalteten Charakteren eine Band gründen und mit digitalen Wassersounds Fans und Spenden im ganzen Netz sammeln. Die Webseite war interaktiv gestaltet und hatte Gaming-Charakter: So bekam beispielsweise jene Band, für die man spendete, dadurch neue "Wasser-Sounds", mit denen ihre Lieder besser klangen.

www.unicef.de

www.unicef.de

www.unicef.de

Good Gaming

Social impact games are an engaging and accessible way to raise awareness of social issues.

Show trend

Online Fundraising

How online donation became a central pillar of fundraising.

Show trend

Pitch In

Participation is a central part of the digital lifestyle. It's never been so easy to get involved and engaged.

Show trend
Show all trends